Darren James was diagnosed as HIV-positive !UPDATED!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ist schon heftig, scheint ja bisher immer gut gegangen sein. Zumindest geht es zum ersten mal durch die Presse.

      Renee, bei Dir alles ok? Wie gehst Du eigentlich mit dem Thema um? Ich meine jetzt aktuell. Eher entspannt oder ziehst Du dadurch irgendwelche Konsequenzen?

      Und stimmt das mit der 2-monatigen Pause wirklich(stand hier in der Bild-Zeitung)? Man könnte doch eine Zeit lang wenigstens safe, also mit Kondom drehen.
    • Original von EL

      Renee, bei Dir alles ok? Wie gehst Du eigentlich mit dem Thema um? Ich meine jetzt aktuell. Eher entspannt oder ziehst Du dadurch irgendwelche Konsequenzen?



      würde auch gerne wissen wie du jetzt damit umgehst.

      ich denke es gab sicher bisher auch schon fälle aber die hatten sicher nicht ein so großes medieninteresse.
    • Guten Morgen!

      Habe erst heute Morgen davon in der Zeitung gelesen & war doch ziemlich geschockt... gerade weil die Darsteller ja oft in sehr kurzer Zeit sehr viele Szenen mit vielen unterschiedlichen Darstellern haben. Wenn mich meine Mathe-Kenntnisse nicht täuschen, führt das zu exponentieller Verbreitung, wie man jetzt auch an den A- & B-Listen sieht ( siehe Link von Marcel).
      Ganz bitter!

      Renee, hoffe Dir geht es gut & Du hast in letzter Zeit keinen Kontakt zu den Darstellern auf den Listen gehabt.

      Liebe Grüße
      Vyg
    • Hi Also gestern im tv sagte man,das er von seiner krankheit wußte und drehte trotzdem munter weiter,so was unverantwortiches...
      ich hatte vor mich im porno-buisiness umzuschauen,aber bei so einer meldung bekommt man es schon mit der angst zutun,wer weiss wieviele fälle es noch gibt,nur es wurde nicht so bekannt,da kein öffentliches interesse da war.
    • Also zu Beginn möchte ich einmal mitteilen, dass es mir ganz gut geht. Natürlich war es ein Schock für mich, als ich den Anruf aus L.A. bekam, aber glücklicherweise hatte ich es nicht aus den Medien, denn hier wird ja schon wieder alles mögliche an Gerüchten verbreitet.

      Ich war schon wieder aus L.A. zurück, als die ganze Sache publik wurde. Eigentlich wollte ich auch Anfang Juni wieder in die Staaten fliegen, durch den Produktionsstopp werde ich es nun etwas hinauszögern. Was aber weniger ein Problem darstellt, da es hier in Europa einiges zu tun gibt.

      Ich hatte vor über einem Jahr ein paar Mal mit Darren James gedreht und es tut mir sehr leid um den Jungen, da er einer meiner Lieblingsdarsteller war. Ich wünschte, ich könnte ihn kontaktieren und ihm gut zureden, schließlich ist die Sache ja nicht ohne. Ich selbst habe zu der ganzen HIV Geschichte ja eine andere Einstellung, aber das wäre jetzt hier zu ausführlich und es wäre auch unnötig, diese Sache hier zu diskutieren. Fakt ist, mich fast nicht die Panik, wenn es um eine HIV Diagnose geht. Schlimm ist die Tatsache, dass die Branche nun wieder unnütz durch die Medien aufgewirbelt wird.

      Auf die Gerüchte, Darren James hätte weitergedreht trotz der 'Erkenntnis', halte ich überhaupt nichts. Was helfen Dir Jobs für 2 - 3 Wochen, wenn Dein Leben danach ohnehin wie eine Ruine in sich zusammenbricht?

      Der letzte Fall von HIV fand meines Wissens übrigens 1998 statt, wobei ich mich nun nicht an den Namen erinnern kann. Die Branche hat es zumindest überlebt.

      Die 2 Monate Pause werden nun wohl auch nicht eingehalten werden. Man wird die Leute in Quarantäne nicht arbeiten lassen und bei Zeiten werden dann alle Firmen wieder an den Start gehen. Einen derartigen langen Break kann sich niemand leisten.

      Übrigens wurde von Jenna Jameson und Konsorten ein Fund gegründet, mit welchem man die betroffenen Leute finanziell unterstützen kann.

      More 2 cum...

      _________
      yours
      Renee
    • Hi Renee,
      Hm, mit Deiner noch nicht differenzierten Meinung tritts Du m.E. eine Lawine los. Darf ich Dir ein Hilfsargument geben ?
      Alle wissen, daß Rauchen gefährlich ist, bei fast jedem 3. Raucher zu Krebs führt und dieser nur zu einem Bruchteil heilbar ist. Ich rauche dennoch, denn m i r passiert nichts. Was nach der Statistik ja bedingt dann auch stimmt.
      Wie halte ich es mit Aids ? . Ebenso.
      Und andere anstecken ? Kein Problem, wir alle tuen es und wissen um die Gefährlichkeit.
      Ja, so könnte man argumentieren.
      Nur, wenn man sich infiziert hat, dann ist es wie mit dem Krebs - ein so Scheißgefühl, warum man es denn getan hat. Aber so ist es eben....
      Und in unserer Branche ist es immer noch sicherer als in manchem "Puff" - und das stimmt dann wirklich !
      Bleib´gesund
      Pen
    • Hi,
      Habe eben bei spiegel-online (spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,296001,00.html)
      einen interresanten Artikel gelesen.Eigentlich habe ich den Artikel wegen der überschrift angeklickt weil ich über die sache mehr wissen wollte.Leider erfährt man aber über den besagten HIV fall nicht viel.Aber ich finde den Artikel dennoch sehr interresant.
      Gestern bei wahre liebe wurde dieses thema auch behandelt.
      Leider habe ich zu spät eingeschaltet.Ich habe dort aber gehört das dadurch das die infektion so spät erkannt wurde
      45 personen(glaube ich ,bin mir aber net sicher)betroffen sein könnten.Da er mit vielen Frauen gedreht hat ,die dann mit weiteren Männern gedreht haben.
      Das wäre ein heftiger schlag für die US bzw. für die gesammte Pornoszene.
      Es ist mit sicherheit ein hohes Berufsrisiko aber wenn man soviel geld in Filme stecken kann,kann man auch Geld in die Forschung zur früherkenntnis bzw zur Bekämpfung stecken.
      Man muss sich diesen vorfall zu herzen nehmen und endlich was unternehmen.

      Have a nice Day and a Bussy for Renee

      ThaLo
    • Original von pen123
      Hi Renee,
      Hm, mit Deiner noch nicht differenzierten Meinung tritts Du m.E. eine Lawine los. Darf ich Dir ein Hilfsargument geben ?
      Alle wissen, daß Rauchen gefährlich ist, bei fast jedem 3. Raucher zu Krebs führt und dieser nur zu einem Bruchteil heilbar ist. Ich rauche dennoch, denn m i r passiert nichts. Was nach der Statistik ja bedingt dann auch stimmt.
      Wie halte ich es mit Aids ? . Ebenso.
      Und andere anstecken ? Kein Problem, wir alle tuen es und wissen um die Gefährlichkeit.
      Ja, so könnte man argumentieren.
      Nur, wenn man sich infiziert hat, dann ist es wie mit dem Krebs - ein so Scheißgefühl, warum man es denn getan hat. Aber so ist es eben....
      Und in unserer Branche ist es immer noch sicherer als in manchem "Puff" - und das stimmt dann wirklich !
      Bleib´gesund
      Pen


      Ja, so ungefähr halte ich es auch mit HIV. Wir lassen es einfach mal so stehen :)

      ________
      yours
      Renee
    • Original von LLoyd Buckxxx
      Hi,
      Habe eben bei spiegel-online (spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,296001,00.html)
      einen interresanten Artikel gelesen.Eigentlich habe ich den Artikel wegen der überschrift angeklickt weil ich über die sache mehr wissen wollte.Leider erfährt man aber über den besagten HIV fall nicht viel.Aber ich finde den Artikel dennoch sehr interresant.
      Gestern bei wahre liebe wurde dieses thema auch behandelt.
      Leider habe ich zu spät eingeschaltet.Ich habe dort aber gehört das dadurch das die infektion so spät erkannt wurde
      45 personen(glaube ich ,bin mir aber net sicher)betroffen sein könnten.Da er mit vielen Frauen gedreht hat ,die dann mit weiteren Männern gedreht haben.
      Das wäre ein heftiger schlag für die US bzw. für die gesammte Pornoszene.
      Es ist mit sicherheit ein hohes Berufsrisiko aber wenn man soviel geld in Filme stecken kann,kann man auch Geld in die Forschung zur früherkenntnis bzw zur Bekämpfung stecken.
      Man muss sich diesen vorfall zu herzen nehmen und endlich was unternehmen.

      Have a nice Day and a Bussy for Renee

      ThaLo


      Sehr interessanter Artikel, den Du da gefunden hast. Beinhaltet auch so einiges, von dem ich noch nicht gehört hatte. Frech finde ich nur die Behauptung, Darsteller würden sich auf freiwilliger Basis testen lassen. Ohne Test wird nicht gedreht...

      Aktueller Stand der Dinge ist folgender:
      Bislang sind Darren James, Jessica Dee sowie eine weitere Darstellerin infiziert, wobei man nicht mit weiteren Fällen rechnet. Jewel de Nyle hatte übrigens ein gutes Herz und nahm Jessica Dee als Director unter Vertrag (netter Zug!).

      Mittlerweile ist es natürlich soweit gekommen, dass sich aufgrund der prikären Angelegenheit die Regierung eingemischt hat und nun auch die Industry gesundheitstechnisch regulieren möchte.

      Hier ein aktueller Bericht dazu auf AdultFYI.
      Got Herpes? You're Done, says proposed bill

      Kurz gesagt heißt es in dem Gesetzesvorschlag, dass Produzenten in ihrer Dokumentation alle Tests der mitwirkenden Darsteller nachweisbar haben müssen, und zwar müssen diese auf 60 Tage zurück negativ sein. Und hier geht es nicht mehr nur um den HIV Test, sondern um weitere neun STDs wie Chlamydia, Syphilis, Hepatitis C etc. Sprich, die Produzenten sind verantwortlich für den gesundheitlichen Zustand der Darsteller und sollen auch finanziell dafür aufkommen.

      Abgesehen davon, dass sich die Branche durchaus selbst regulieren kann (insbesondere recht erfolgreich durch das AIM Healthcare Center), ist man der Ansicht, dass auch die Adult Industry, wie jeder andere legale Branchenzweig, seitens der Regierung gesteuert und kontrolliert werden soll.

      Gerade diese 60 Tage Periode könnte die Branche aber völlig zum Einsturz bringen. Schließlich sind "übliche Geschlechtskrankheiten" nicht nur in der Branche schwer verbreitet und tauchen immer wieder auf. Überhaupt im Falle von Herpes wäre es einem auf ewig verwehrt, weiterhin in der Branche tätig zu sein, da man diesen Virus das ganze Leben lang in sich trägt.

      Nur noch einmal kurz zu Deinem Statement, man könnte mehr Geld in die Forschung stecken:
      Es werden bereits Millionen an Forschungsgeldern investiert (im Falle von HIV) und es wird meines Erachtens nach auch nie ein Heilmittel oder eine Prävention geben. Und im Anbetracht der geringen Zahl an HIV Fällen in der Adult Branche kann man grundsätzlich schon mal davon ausgehen, dass man am Set um das x-fache sicherer ist als im privaten Bereich...

      Euer Standpunkt zum Thema ist sehr erwünscht!

      Hier noch ein Link zu einer verwandten Diskussion:
      AdultDVDTalk zum Thema

      _______
      yours
      Renee
    • my 2 euro-cents:

      da haben die US-behörden wohl ein besonders sensibles thema in die hand genommen.

      zum einen geht´s um das "total arge" thema pornographie, das ja ohnehin schon immer an der amerikanischen doppelmoral gerüttelt hat.
      (ich geh da mal nicht ins detail).

      dann wirbelt noch zusätzlich staub auf, daß der staat sich mal wieder in einen vormals "freien" markt einmischen will und diverse regulationsmassnahmen, die aber meiner meinung nach sehr sinnvoll sind, vornehmen möchte. (der thread im adultdvdtalk spricht bände, vor allem jewel de nyle´s einzeiler ist recht aussagekräftig, finde ich).

      aber vor allem haben wir 3 HIV-positive darsteller, eine krankheit, gegen die noch kein kraut gewachsen ist und das globale medieninteresse fokussiert auf porn valley. unter diesen umständen und mit den obigen rahmenbedingungen ist natürlich einiges an zündstoff vorprogrammiert.
      meiner einschätzung nach wird es drauf ankommen, ob das ein federal law oder ein state law werden soll (ich hab´s anscheinend übersehen) - denn wenn das ein state law werden soll, dann wird man sich das 2mal überlegen. porn valley ist ein ziemlicher wirtschaftsfaktor in california (umsatz der US-pornoindustrie wurde für 2003 auf irgendwo zwischen 10 und 25 milliarden dollar geschätzt, das ist in etwa gleich viel wie mit "normalen" filmen in den staaten umgesetzt wird), und wenn die branche in einen anderen bundesstaat übersiedelt wäre das für den gouvernator, der ohnehin in budgetproblemen steckt, nicht auszudenken.
      auch in den states wird beim gesetze beschliessen meist nicht so heiss gegessen wie gekocht.

      und ansonsten bin ich guter hoffnung, dass man in sachen antiretroviraler therapie in den nächsten 10 jahren fortschritte erzielen wird, dank derer HIV heil- und impfbar sein wird.
      dazu 2 links:
      <a href="http://hiv.net">HIV.net</a> - alle News zum Virus und seiner Bekämpfung
      <a href="http://www.rki.de/INFEKT/AIDS_STD/IMPF/NORL_KONF.PDF">Kurzabriss des derzeitigen Forschungsstandes</a> in Deutschland (Brachialstes Mediziner-Deutsch - you have been warned!)

      ich drück uns allen die daumen, denn schiefgehen kann immer was. wer´s für sich genau wissen will, macht einen besuch im <a href="http://www.aids.at">aidshilfehaus</a>. alle fragen werden dort beantwortet, und testen lassen kann man sich auch. anonym und kostenlos.
    • Am 05.05. wurde Miss Arroyo als positiv getestet! Sie ist jetzt der fünfte Fall einer Infektion seit dem 13. April und die vierte Darstellerin in Zusammenhang mit Darren James.

      HIV +

      Darren James
      Lara Roxx
      Jessica Dee
      Jennifer (Transsexueller)
      Miss Arroyo


      so long,
      Max
      - Alles ist wie immer, nur schlimmer (Bernd, das Brot) -

      [IMG:http://www.maxtainment.com/shop/images/header_logo.jpg]

      - Das ganze Leben ist beta (Renee Pornero, September 8th) -
    • Original von Renee Pornero
      Original von pen123
      Hi Renee,
      Hm, mit Deiner noch nicht differenzierten Meinung tritts Du m.E. eine Lawine los. Darf ich Dir ein Hilfsargument geben ?
      Alle wissen, daß Rauchen gefährlich ist, bei fast jedem 3. Raucher zu Krebs führt und dieser nur zu einem Bruchteil heilbar ist. Ich rauche dennoch, denn m i r passiert nichts. Was nach der Statistik ja bedingt dann auch stimmt.
      Wie halte ich es mit Aids ? . Ebenso.
      Und andere anstecken ? Kein Problem, wir alle tuen es und wissen um die Gefährlichkeit.
      Ja, so könnte man argumentieren.
      Nur, wenn man sich infiziert hat, dann ist es wie mit dem Krebs - ein so Scheißgefühl, warum man es denn getan hat. Aber so ist es eben....
      Und in unserer Branche ist es immer noch sicherer als in manchem "Puff" - und das stimmt dann wirklich !
      Bleib´gesund
      Pen


      Ja, so ungefähr halte ich es auch mit HIV. Wir lassen es einfach mal so stehen :)


      Finally, some normal thinking people!!!
      Renee you are my porn girl - more than ever before!!!