TV Tipp

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein viel zu kurzes Leben - Der Fall Sexy Cora | Dienstag, 12. August 2014, 22:15 Uhr

      Die Hamburger Erotikdarstellerin Carolin Wosnitza starb am 20. Januar 2011 nach einer Schönheitsoperation an einer Hirnlähmung. Ihr früher Tod warf viele Fragen auf. Die Reportage zeichnet den Lebensweg einer jungen Frau nach, deren Schicksal viele Menschen bewegte.


      Liebe und Sex im Erotik-Zeitalter | Dienstag, 12. August 2014, 23:15 Uhr

      Durch das Internet sind erotische Inhalte jederzeit greifbar, egal ob im Fernsehen, auf dem Laptop oder mit dem Smartphone: Wie beeinflusst diese Allgegenwärtigkeit von Sex das Denken und Handeln junger Menschen? Die Reportage „Liebe und Sex im Eortik-Zeitalter“ begleitet eine Gruppe Jugendlicher, die ihre Einstellungen und Vorstellungen von Sex, Liebe und Beziehung in Bezug auf Sexfilme schonungslos ehrlich reflektieren.
      ALLE BEITRÄGE OHNE GEWÄHR :break: ;)
    • Hauptsache hüllenlos - Nackte Haut zwischen Kunst und Kommerz @ PULS4, 16. Aug. 2014 um 22:20 Uhr

      Vom Zeitungscover bis zur Fernseh-Soap, vom Kinofilm bis zur Modenschau - der entblößte Körper begegnet uns jeden Tag in vielen Situationen. Längst ist ein nackter Busen kein Skandal mehr. Zu beobachten ist eine kollektive Lust an der Bloßstellung, einige sprechen schon vom "Blößenwahn". Doch warum ist das so? Wer zieht sich wann aus und warum? Was sagt der zunehmende Exhibitionismus über unsere Gesellschaft aus?
      ALLE BEITRÄGE OHNE GEWÄHR :break: ;)
    • Die Träumer | heute um 23:05 Uhr @ Tele5

      Matthew, amerikanischer Student, lernt im Paris der 60er Jahre die Zwillinge Isabelle und Théo kennen. Einen Sommer lang kann er mit in die Wohnung ihrer verreisten Eltern ziehen. Ihr Leben dreht sich um Kino, Revolte und dabei mehr und mehr um sich selbst. Immer enger ziehen sich die Fallstricke der Liebe, Tabubrüche und Erotik um die drei. Hemmungslose Ménage-à-trois, die auf ihr Ende zusteuert.

      Regie: Bernardo Bertolucci
      ALLE BEITRÄGE OHNE GEWÄHR :break: ;)
    • Heute @ 3SAT


      20:15 Nur Porno im Kopf

      Die meisten Jugendlichen scheinen kein Problem mit Pornografie zu haben. Und sie glauben, dass sich ihr Sexualverhalten durch das Anschauen von Pornos nicht verändert. Aber es gibt einen deutlichen Hinweis darauf, dass gerade für Jugendliche der regelmäßige Konsum nicht ohne Nebenwirkungen bleibt.


      22:25 Das bessere Leben

      Anne arbeitet für ein großes Pariser Magazin und schreibt eine Reportage über Studentinnen, die sich prostituieren. Bei ihren Recherchen stößt sie auf Alicja und Charlotte. Auf der Suche nach einem besseren Leben ist Alicja aus Polen nach Paris gekommen. Auch Charlotte ist aus ihrer verhassten französischen Provinz mit Sozialbauten in die Großstadt gezogen. Die Journalistin Anne, die mit Elend und Verzweiflung gerechnet hat, entdeckt in Alicja eine verführerische, hochprozentige Mischung aus Antrieb und Ehrgeiz und in Charlotte die stille Entschlossenheit, ihrer Situation zu entfliehen, koste es, was es wolle.

      [Trailer]
      ALLE BEITRÄGE OHNE GEWÄHR :break: ;)
    • Die Frage: Wie porno sind wir?

      Heute um 23:35 @ BR

      Junge Menschen verschicken Nacktfotos via Snapchat und haben Pornos auf ihren Smartphones. Ist das also die Generation Porno? Über vier Wochen hinweg berichtet der BR-Reporter Michael Bartlewski immer wieder von seinen Rechercheergebnissen im Radio und auf der Facebook-Seite und holt sich Anregungen und Hinweise von Usern, die er in seine Recherche einbindet. Ein Kamerateam ist immer mit dabei, wenn er beim Dreh eines Hobbypornos dabei ist, bei einer Pornoproduktionsfirma hinter die Kulissen der Sex-Industrie schaut, in der Fußgängerzone Handys von Passanten nach Pornos checkt oder in einer WG beim gemeinsamen Porno-Gucken mitschaut etc.
      ALLE BEITRÄGE OHNE GEWÄHR :break: ;)


    • Heute um 21:45 Uhr
      Whd.: Di, 02. Dez. um 01:50 Uhr
      Whd.: Di, 09. Dez. um 08:55 Uhr
      bzw. online @ ARTE zu guggen!

      Die Regisseurin Sabine Carbon begibt sich auf eine Entdeckungsreise durch ein komplexes Forschungsfeld und begegnet dem Busen dabei in zahlreichen Funktionen: als Bakterienkiller und Waffe gegen Krebs, als Verführer und Seismograph, als sensibles Wächterorgan und Motor von Entwicklung. Der Busen ist ein Symbol der Schönheit und Attraktivität und daher ein Objekt der Manipulation. Was bedeutet eine Operation für den Busen? Gibt es Normen, nach denen wir uns richten? Hat uns der Busen erst menschlich gemacht?

      Der norwegische Biologe Olaf T. Oftedal erforscht die Entwicklung der Laktation, der Milchbildung. Die Evolution des Säugens hat es Säugetieren ermöglicht, ihre Jungen an verschiedensten Orten großzuziehen. Warum sich aber beim Menschen der weibliche Busen nicht bloß während der Schwangerschaft und Stillzeit wölbt, ist nach wie vor ein großes Rätsel. Der Primatenforscher Frans de Waal erklärt, ob und wie uns der Busen von unseren nächsten Verwandten unterscheidet. Der Biochemiker und Hirnforscher Larry Young sieht den Busen gar als Schlüsselorgan komplexer sozialer Prozesse.

      Für die Wissenschaftsjournalistin Florence Williams ist der Busen ein Meisterwerk der Evolution, der jedoch sehr empfindlich auf Umwelteinflüsse reagiert. Ihre Recherchen geben Anlass zur Besorgnis: Die Muttermilch ist mit Chemikalien belastet und der moderne Lebensstil scheint auch dem Busen selbst zuzusetzen. Wie hängt dies alles zusammen? Die Medizinerin und Aktivistin Dr. Susan Love sucht nach einem schützenden Bakterium gegen Brustkrebs und zeigt sich optimistisch.





      Heute um 22:40 Uhr
      bzw. online @ ARTE zu guggen!

      „Ich bin zwar Feministin, möchte dabei aber verdammt noch mal gut aussehen!“ In ihrem unverblümt erzählten Dokumentarfilm kämpft die Regisseurin Marita Neher mit dem Widerspruch, attraktiv sein zu wollen und gleichzeitig gegen den gesellschaftlichen Zwang zur Sexiness zu rebellieren. Mit Anfang 50 fühlt sie sich mit dem Stempel „Verfallsdatum erreicht!“ gebrandmarkt. Nicht nur sich, sondern auch andere Frauen in ihrem Alter sieht sie von Unsichtbarkeit bedroht. Unattraktiv wird man mit der Zeit offensichtlich nicht nur auf dem Arbeitsmarkt, sondern auch auf dem Markt der Freundschaften und Sehnsüchte. Was also tun?

      Bei der Suche nach Wegen aus dem Dilemma erspart Marita sich nichts: die strengen Ratschläge ihrer Mutter, Dessousberatungen für die Frau 50 plus, angeklebte Wimpern und Botox-Spritzen. Aber kann sie so noch gegen Sexismus rebellieren?

      Die Regisseurin trifft auf Frauen aller Generationen und mit unterschiedlichsten Lebensentwürfen, um ihren eigenen Weg zu finden. Anders als in den 70er und 80er Jahren scheint für die weiblichen Teenager von heute alles einfach und klar: Möglichst aussehen wie ein Topmodel, das aber selbstbestimmt! Auch für die 40-jährige „Sexy Mom“ Alexandra ist die Freiheit der Entscheidung das Einzige, was zählt – Emanzipation pur. Der Busen kann dabei gern auch als Waffe eingesetzt werden. Eine kritischere Sicht auf den Körper und die Rolle der Frau vertreten die Rapperin Sookee und die Femen-Aktivistin Klara, die ihren Körper gezielt für ihren Kampf gegen falsche Frauenbilder verwendet. Für die 87-jährige Verfechterin der Schönheitschirurgie Joan Kron sollte jede Frau über 40 die Möglichkeiten des Faceliftings nutzen, um die bestmögliche Person zu werden, die in ihr steckt. Für Marita stellt sich im Verlauf ihrer Reise dagegen die Frage: Gibt es einen Weg, sexy gegen Sexismus anzugehen?
      ALLE BEITRÄGE OHNE GEWÄHR :break: ;)
    • Bra Wars: Hollywoods Affäre mit dem BH

      Heute um 22:15 Uhr
      Whd.: Fr, 28.11. um 08:55 Uhr
      Whd.: So, 07.12. um 02:45 Uhr

      „Bra Wars“ entdeckt die spannenden Wechselwirkungen zwischen der Traumfabrik Hollywoods und dem Kleidungsstück, das das Bild der Frau wohl am nachhaltigsten geprägt hat. Der BH ist immer auch ein Phantasma, ein Versprechen auf das, was darunter liegt. Die Traumfabrik Hollywood wusste sich dieses Versprechen schon immer zunutze zu machen. Für die Filmgöttinnen wurden individuelle Lingerie-Kreationen entworfen und dem Publikum in bestem Licht präsentiert.

      Filmdiven wurden zu Vorbildern und die Einzelanfertigung zur Vorlage für die Massenproduktion des stützenden Wäschestücks. So war es die Filmindustrie, die mit Hilfe des BHs die Brüste ihrer Darstellerinnen zum Hingucker machte und der BH-Industrie zum Durchbruch verhalf: Was Marilyn Monroe zur Göttin machte, wollte bald jede Frau haben. Schutz oder Provokation? Empowerment oder Imprisonment? Die Dokumentation erzählt die Geschichte von Lingerie, Pop und Film und beleuchtet, wie der BH in der Unterhaltungsindustrie gezeigt, wahrgenommen und gebraucht wird.

      Beispiele von Louise Brooks, Mae West, Marlene Dietrich, Jayne Mansfield, Elizabeth Taylor, Madonna, Sasha Grey und Dita von Teese werden in Interviews mit Filmregisseuren, Schauspielern, Kostümdesignern und Filmhistorikern diskutiert. Enthüllt wird das Wechselspiel zwischen Film und Mode von Regisseuren wie Russ Meyer, Schauspielerinnen wie Debi Mazar und Cicciolina, Schauspielern wie Stephen Dorff und Michael Madsen, Modedesignern wie Jean Paul Gaultier und Chantal Thomass, Models wie Eva Padberg, Autorinnen wie Camille Paglia und Burlesque-Künstlerinnen wie Angie Pontani.
      ALLE BEITRÄGE OHNE GEWÄHR :break: ;)
    • HEUTE läuft auf 3SAT ein Film mit Traci Lords


      Excision
      Pauline ist mit ihrer Anti-Haltung und ihrem Faible für obskure Fantasien der Alptraum ihrer Mitschüler und Lehrer. Ihre Mutter ist mit dem Teenager überfordert, zumal ihre andere Tochter Grace unheilbar an Mukoviszidose erkrankt ist. Als Grace eine neue Lunge benötigt, will ihr Pauline helfen. - "Excision" ist ein wilder Mix aus Satire, Teen-Drama und Coming-of-Age-Horror.

      Excision
      Spielfilm, USA 2012
      78 Minuten
      Regie: Richard Bates jun.
      Mit Malcolm McDowell, Traci Lords, John Waters, AnnaLynne McCord

      Quelle: 3sat
      Link
    • Heute Auf Rtl2

      HEUTE AUF RTL2

      Exklusiv - Die Reportage
      Folge 1097 - Mein erstes Mal vor Publikum - Erotiksternchen packen aus
      Donnerstag, 04. Dezember 2014, 23:15 Uhr

      Das Erotikbusiness ist so bunt und schillernd, wie kaum eine andere Branche. Ob Stripperin, Darstellerin oder heiße Girls, die bei Live-Shows die Herzen der Zuschauer schneller schlagen lassen. „Exklusiv ? Die Reportage“ stellt drei Damen vor, die in der Erotikbranche eine neue Herausforderung suchen.

      Quelle RTL2

      ...und um 2 Uhr früh geht's gleich weiter:

      Mama zieht sich aus!
      Freitag, 05. Dezember 2014, 01:55 Uhr

      Sie sind jung, sie sehen gut aus und sie verdienen ihr Geld mit vollem Körpereinsatz: Erotikstars! Für die Kamera spreizen sie splitternackt die Beine und zeigen aller Welt, was sonst nur der Partner zu sehen bekommt. Auch ein Strip im Internet gehört zu ihrem Alltag wie für andere der Gang zum Bäcker. Auf Wunsch präsentieren sie sich vor der Kamera eines Fotografen und posen leicht bekleidet und lasziv. Doch wenn sie von einem harten Arbeitstag nach Hause kommen, warten dort ihre Familien auf einen gemütlichen Abend vor dem Fernseher. „EXKLUSIV - DIE REPORTAGE“ begleitet Menschen in ihrem Alltag als Erotikstars und als Familienmenschen.

      Quelle RTL2
    • Heute um 21:15 Uhr @ RTL2:

      Dschungelkönigin in Love!

      Die vierteilige Doku-Soap „Melanie Müller - Dschungelkönigin in Love!“ begleitet den TV-Star in Momenten, in denen man die attraktive Sächsin noch nie gesehen hat. Der Zuschauer lernt Melanie Müller von einer ganz privaten Seite kennen, bekommt Einblicke hinter die Kulissen ihres beruflichen Alltags sowie in ihr Leben mit ihrem langjährigen Partner und Manager Mike Blümer.


      Heute um 22:20 Uhr @ RTL2:

      Exklusiv - Die Reportage: Folge 1100

      Zwischen Burlesque-Shows, Erotik-Toys und Blitzlichtgewitter, genau da steht Melanie Müller. Die Dschungelcamp-Königin und ehemalige Bachelor-Kandidatin weiß sich und ihre Reize in Szene zu setzen. „EXKLUSIV - DIE REPORTAGE“ begleitet die schöne Blondine und gibt enthüllende Einblicke in ihren Alltag. Ob Sektfrühstück, Fotoshootings oder ein sexy Tanzauftritt, mit dem Erotik¬sternchen wird jedes Event zur prickelnden Erfahrung.
      ALLE BEITRÄGE OHNE GEWÄHR :break: ;)
    • BETTIE PAGE - GODMOTHER OF STRIPTEASE @ ARTE

      Samstag, 28. März um 21:45 Uhr (58 Min.)

      Arte schrieb:

      Bettie Page war die Pin-up-Göttin der 50er Jahre und ist auch heute noch eine wichtige Referenz für Striptease- und New-Burlesque-Performerinnen. Die Karriere des von Männern angebeteten Playmates und Vorbilds mehrerer Generationen emanzipierter Frauen war steil, nahm aber ein jähes Ende: 1957 zog sich Page aus der Öffentlichkeit zurück.

      Bettie Page war das meistfotografierte Pin-up-, Akt- und Fetisch-Modell des 20. Jahrhunderts. Ihre Sinnlichkeit regte zu den wildesten Männerfantasien an. Die ungenierte Freizügigkeit ihrer Fotos machte sie 1955 zur Zielscheibe eines Ermittlungsausschusses des US-Senats, der sie als Ursache für Jugendverdorbenheit anführte. Was hätte dieser Ausschuss wohl gesagt, hätte er gewusst, dass das Model später als Wegbereiterin der sexuellen und feministischen Revolution in den 60er und 70er Jahre gelobt würde?

      Unzählige Titelseiten, religiöse Kreuzzüge, Psychiatrieeinweisung – die wahre Geschichte des legendären Models übersteigt jede Fiktion. Bettie Pages bisher unbekanntes Privatleben war im selben Maße dramatisch wie ihre Karriere als Model. Der Dokumentarfilm erzählt die spannende Lebensgeschichte der angehenden Lehrerin, die Model wurde und maßgeblichen Einfluss auf die zeitgenössische Popkultur ausübte. Diese Rolle, in die sie zur eigenen Überraschung hineinglitt, machte sie zu einem der berühmtesten und polarisierendsten Models der US-Fotogeschichte.

      Nach 40 Jahren öffentlicher Abwesenheit kommentiert die "Queen of Curves" in dieser einzigen autorisierten Bettie-Page-Filmbiografie ihr Leben mit eigenen Worten. Betties Modelkarriere wird anhand eines Zusammenschnitts ebenso emblematischer wie seltener Fotos und Filmausschnitte veranschaulicht, darunter auch bisher nie veröffentlichte Bilder aus Privatsammlungen.

      Die Aussagen zahlreicher Wegbegleiter lassen ein von Lebensfreude, Chaos und bleibendem Mysterium gefärbtes Porträt entstehen. Die glühende Verführerin, die ihren Fans den Sex in Zeiten der repressiven Sexualmoral als vergnüglich vermittelte, enthüllt hier erstmals jahrzehntelang gehütete Geheimnisse.

      Die Kultfigur Bettie Page fand weltweit Tausende Nachahmerinnen, und sie inspiriert auch heute viele junge Frauen und Männer, die die von ihr perfekt beherrschte Kunst des Aufreizens weiterführen.
      Dateien
      • bettie_page.jpg

        (77,68 kB, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • bettie_page_02.jpg

        (73,42 kB, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      - Alles ist wie immer, nur schlimmer (Bernd, das Brot) -



      - Das ganze Leben ist beta (Renee Pornero, September 8th) -
    • hubsi81 schrieb:

      Morgen, 11. 5. 2015, 22:15 Uhr, im ZDF: Linda Lovelace - Pornostar. Bekannt geworden übrigens durch den Film Deepthroat.

      Etzel schrieb:

      zdf.de/ZDF/zdfportal/programda…e49/20436368?doDispatch=1


      Muss ich sehen! Obwohl diese Dame immer an mir vorbeigegangen ist bzw. vor meiner Zeit war. Ich hab erst bei Traci Lords in den späten 80ern angefangen. Aber alles aus dem "Golden Age of Porn" ist natürlich hochinteressant!
      Jaaa, der g'hört sich wohl angesehen! ;)
      In diesem Kontext: 2012: The Lovelace Year

      Bei ZDF wird aktuell wohl sexuelles Frühjahrserwachen zelebriert, wenn ich mir ansehen, dass da letzte Woche bereits Feuchtgebiete (Interner Link: Charlotte Roche und ihre Einstellung zum Pornofilm) on air war. :mic:
      - Alles ist wie immer, nur schlimmer (Bernd, das Brot) -



      - Das ganze Leben ist beta (Renee Pornero, September 8th) -
    • 30 Jahre noch bürgerlich gelebt und dann Autounfall, zack weg. Normalerweise erwartet man Aids oder Drogentod also bei den Toten dieser Generation des Porno. Aber sie hat dann ja nach ihrer Karriere gegen die Branche gewettert. Wenigstens etwas Normales.

      Moment, ich habe gerade etwas Interessantes gefunden, dass im Film gar nicht vor kam:

      "Lovelace sagte sich vom Pornogeschäft los, heiratete erneut (1976 bis 1998) und hielt nun öffentliche Vorträge gegen das harte und ausbeutende Porno-Business. So kam es zum Wandel von der Sex- zur Feministinnen-Ikone. Viele ihrer Aussagen sind bis heute umstritten. Schließlich revidierte Lovelace einige ihrer Vorwürfe später wieder und klagte, dass manch feministische Gruppe sie lediglich ausgenutzt hätte. In den 90er Jahre kehrte sie mit Anfang 50 dann sogar wieder ins Erotikgeschäft zurück und drehte einige Softpornos."

      Die Moral von der G'schicht? Ohne Porno geht es nicht. Und: Die Branche war(ist) ja nicht deswegen so hart, weil die darin tätigen Menschen schlechter sind als andere sondern weil es an sozialen Standards fehlt. Das war in anderen Branchen früher ja auch nicht anders.

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Etzel ()