TV Tipp

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 13. Okt. um 03:00 Uhr auf ARTE -> [URL=http://www.arte.tv/de/woche/244,broadcastingNum=1158714,day=4,week=41,year=2010.html]Sterben im Reich der Lust[/URL]:

      Schon immer gehörten freizügige erotische Darstellungen zur japanischen Kultur. Diese Tradition beeinflusste auch die Erotikfilmszene des fernöstlichen Landes. Die Dokumentation beschäftigt sich vor allem mit der Verknüpfung von Sexualität und Tod anhand von Spielfilmausschnitten und Interviews mit japanischen Filmemachern und Autoren.
      ALLE BEITRÄGE OHNE GEWÄHR :break: ;)
    • [URL=http://www.arte.tv/de/woche/244,broadcastingNum=1240451,day=6,week=23,year=2011.html]Princess[/URL]: Donnerstag, 9. Juni 2011 um 23.35 Uhr auf ARTE

      August, ein junger Missionar, kehrt nach Dänemark zurück um sich um die Tochter seiner an einer Überdosis verstorbenen Schwester Christina zu kümmern. Mia, Augusts Nichte, ist durch das Umfeld der Pornoindustrie, in der ihre Mutter als Star gefeiert wurde, schwer verhaltensgestört, da sie sexuell missbraucht wurde. August nimmt sie zu sich und beginnt einen grausamen Rachezug gegen die Pornofirma, die das Leben seiner Schwester und seiner Nichte zerstörte.

      Der ungewöhnliche Animationsfilm "Princess" ist der erste Spielfilm von Anders Morgenthaler, produziert von Zentropa, der Produktionsfirma von Lars von Trier. Der Film hatte in Cannes in der Reihe "Quinzaine des Réalisateurs" Premiere. Morgenthaler mischt reale Bilder mit animierten Sequenzen. Ab und an, etwa wenn ein Tape in einen VHS-Rekorder geschoben wird, oder sich August an etwas erinnert, erscheinen real gefilmte Sequenzen: Rückblenden mit körnigem Bild, gedreht mit wackeliger Handkamera.
      ALLE BEITRÄGE OHNE GEWÄHR :break: ;)
    • Donnerstag, 30. Juni 2011 um 00.00 Uhr

      [URL=http://www.arte.tv/de/woche/244,broadcastingNum=1241165,day=6,week=26,year=2011.html]Tokyo X Erotica[/URL]


      Tokio 1995. Kenji stirbt bei einem Giftgas-Anschlag in einer U-Bahn-Station. Zwei Jahre danach wird seine Ex-Freundin Haruka von einem Freier ermordet. In fünf ineinander verwobenen Episoden voller sexueller Ausschweifungen und Partnertausch unter Tokioter Jugendlichen, deren Schicksal nur auf den ersten Blick mit Kenjis und Harukas verknüpft ist, zeigt "Tokyo X Erotica" kunstvoll, dass sich erotische Darstellung durchaus mit einem philosophischen Diskurs über Sex und Tod verbinden lässt.
      ALLE BEITRÄGE OHNE GEWÄHR :break: ;)
    • Eine Nacht in Rom: 8. August - 22:30 Uhr - ZDF (Wiederholung: 10. August / 00:50 Uhr)

      Zwei junge, attraktive Frauen - die Spanierin Alba und die Russin Natasha - begegnen sich an ihrem letzten Abend in Rom. Alba lädt Natasha auf ihr Hotelzimmer ein. Im Laufe der Nacht gehen sie zusammen auf eine körperliche Abenteuerreise, während sich ihre Seelen anfangen zu berühren. Am nächsten Morgen stehen beide vor der unausgesprochenen Frage: War dies mehr als nur ein unvergesslicher One Night Stand? ...
      ALLE BEITRÄGE OHNE GEWÄHR :break: ;)
    • [URL=http://www.arte.tv/de/woche/244,broadcastingNum=1312815,day=1,week=38,year=2011.html]BEDWAYS[/URL]: 18.09., 02:50 Uhr auf ARTE


      In einem leerstehenden Apartment in Berlin Mitte proben zwei Frauen und ein Mann für ein Filmprojekt über Liebe und Sex, das es nie geben wird. Die Grenzen zwischen Spiel und Realität vermischen sich in diesem cineastischen Selbstversuch zu einer gefährlichen Mischung. Der Low-Budget-Film über Sex und Liebe erregte Aufsehen bei der Berlinale 2010.
      ALLE BEITRÄGE OHNE GEWÄHR :break: ;)
    • [URL=http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/26/0,1872,8319994_idDispatch:10988555,00.html]Beate Uhse - Das Recht auf Liebe[/URL]: Heute im ZDF um 20:15 Uhr


      [Danach folgt "[URL=http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/9/0,1872,8351369,00.html]Beate Uhse - Sex made in Germany[/URL]" (Doku)]



      Der Film erzählt die Geschichte der Beate Uhse von 1945 bis 1972. In den letzten Kriegstagen landet eine junge Frau mit ihrem zweijährigen Sohn Klaus auf dem englisch besetzten Flughafen Leck in Schleswig-Holstein. Die Freude über die gelungene Landung auf vermeintlich sicherem Gebiet währt nicht lange. Beate, geborene Köstlin, verwitwete Uhse, wird als deutsche Pilotin in britische Kriegsgefangenschaft genommen, ihr Sohn dem Deutschen Roten Kreuz überführt.

      Nach einem Unfall des Gefangenentransports wacht Beate Uhse schwer verletzt in einem britischen Lazarett auf. Ihr Bettnachbar, der Anwalt Georg Tauber, lässt seine Beziehungen spielen und bringt Klaus zurück zu seiner Mutter. Dieses Wiedersehen gibt der Verletzten die Kraft, sich über die ärztliche Diagnose "nie wieder laufen zu können" hinwegzusetzen. Beate Uhse kämpft, trainiert, trotzt den Schmerzen. Und schließlich kommt der Moment, da sie das Lazarett mit Klaus verlassen darf.

      Heimat- und wohnungslos trifft sie auf Ewe Rotermund. Die beiden sind sich auf Anhieb sympathisch. Ewe nimmt Mutter und Sohn mit in seine Flüchtlingsunterkunft. Ausgerechnet hier im Pastorat berät Beate die anderen Frauen in Sachen Verhütung. Angesichts der aussichtslosen wirtschaftlichen Lage möchte keine von ihnen ungewollt schwanger werden. Dafür landet Beate Uhse samt Ewe und Klaus wieder auf der Straße. Schon 1946 beginnen sie und Ewe die legendäre "Schrift X" über die Knaus-Ogino-Verhütungsmethode zu vertreiben.

      Die "Schrift X" wird ein Renner. Bis 1949 verkauft sie sich ca. 32.000 Mal, das Stück für ein bis zwei Mark, und sichert damit Beate Uhse das Startkapital für eine eigene Firma. Der Aufklärungsbedarf im prüden Nachkriegsdeutschland ist enorm. Und zu den Ratgebern, Katalogen und Schriften kommen bald Kondome und andere Artikel. Dann wird ausgerechnet die Verhütungsexpertin ungewollt schwanger. Beate Uhse und Ewe Rotermund heiraten; seinen Nachnamen nimmt sie für ihr familiäres und bürgerliches Leben an.

      Privat und beruflich sind die Rotermunds ein Dream-Team. Mit steigendem Umsatz wird der Beate-Uhse-Versand mehr und mehr zum gesellschaftlichen und moralischen Problem. Aufgrund des "Unzuchtsparagraphen" § 184 wird Beate Rotermund mit ihrem Versand immer wieder vor Gericht zitiert. Staatsanwalt Martin Volke, angestachelt vom Volkswartbund, schreibt sich auf die Fahnen, der Uhse das Handwerk zu legen. Eine Klagewelle bricht über die Firma herein.

      Georg Tauber, ihr ehemaliger Bettnachbar im Lazarett, kämpft als Anwalt an ihrer Seite und hat ebenso einfallreiche Ideen, der Staatsanwaltschaft immer wieder zu entkommen, wie Beate Uhse selbst.

      All das wächst Ewe Rotermund über den Kopf. Er möchte mit dem erwirtschafteten Vermögen aussteigen, ein ruhigeres Leben führen und nicht länger dem Spott und den Vorurteilen von Beates Gegnern ausgesetzt sein. Beate jedoch will der Prüderie und der sexuellen Unwissenheit in Deutschland ein Ende setzen. Nach zahlreichen Verhaftungen, hunderten von Anzeigen und entgegen aller Anfeindungen eröffnet sie 1962 ihren ersten Laden für "Ehehygiene". Die gesellschaftliche Ausgrenzung und die unterschiedlichen Lebensziele treiben die Eheleute weiter auseinander. Als Ewes Affäre mit der Haushälterin Helga eine ernstere Beziehung wird, bricht für Beate Uhse eine Welt zusammen. Ewes Auszug aus dem gemeinsamen Heim zerstört ihre Hoffnung auf ihren ganz großen Traum von der glücklichen Familie.
      ALLE BEITRÄGE OHNE GEWÄHR :break: ;)
    • Zombie Strippers (mit Jenna Jameson!): 16. Okt. / 00:15 Uhr / Pro7

      Aus einem Militärsilo entkommt ein mutiertes Virus. Das Virus, das Tote wiederbeleben soll, breitet sich rasend schnell aus. Auch der illegale Stripclub "Rhino" ist betroffen, denn dessen beste Stripperin Kat hat sich infiziert. Die Folge: Sie legt den heißesten Tanz des Abends hin und wird somit zum Verkaufsknüller des Clubs. Bald sehen sich ihre Kolleginnen vor der Entscheidung, ob sie sich auch dem Virus aussetzen möchten, um ebenso gut anzukommen wie Kat ...
      ALLE BEITRÄGE OHNE GEWÄHR :break: ;)
    • Original von flick_chick
      Zack and Miri make a Porno: 19. Jan. um 00:55 Uhr im ZDF


      Cast: Traci Lords, Katie Morgan...[Interner Link]


      Ich bräuchte jetzt wirklich mal einen guten HD Receiver mit integrierter Festplatte. Also sowas wie der Herr Maxtainment hat, nur für FullHD. Die besten Filme gibt's immer erst zu Zeiten, wo klein Renee schon schlafen tut. Tipps anyone?
    • ich werde mir den Film sicher aufzeichnen (falls mein Recoder heute ausnahmsweise mal funktioniert). Wenn du möchtest, liebe Renee, kann ich dir ja ein avi davon schicken.

      Mich nimmt nämlich wunder, wie sich die gute Tracy Lords in dem Film schlägt. Sie ist mir seit dem "Grafenbergspot" mitte der 80er Jahre (damals noch auf dem guten alten VHS gesehen) noch in bleibender Erinnerung....
    • Original von Renee Pornero
      Original von flick_chick
      Zack and Miri make a Porno: 19. Jan. um 00:55 Uhr im ZDF


      Cast: Traci Lords, Katie Morgan...[Interner Link]


      Ich bräuchte jetzt wirklich mal einen guten HD Receiver mit integrierter Festplatte. Also sowas wie der Herr Maxtainment hat, nur für FullHD. Die besten Filme gibt's immer erst zu Zeiten, wo klein Renee schon schlafen tut. Tipps anyone?


      Lustig, dass auf diesen Film Leute mal anspringen... :dunno:

      @ MissP ...da Du wohl eh net oft aufnehmen wirst, sollte ja meiner auch ausreichen, netta? ;)


      so long,
      Max
      - Alles ist wie immer, nur schlimmer (Bernd, das Brot) -

      [IMG:http://www.maxtainment.com/shop/images/header_logo.jpg]

      - Das ganze Leben ist beta (Renee Pornero, September 8th) -
    • Original von MAXtainment
      Original von Renee Pornero
      Original von flick_chick
      Zack and Miri make a Porno: 19. Jan. um 00:55 Uhr im ZDF


      Cast: Traci Lords, Katie Morgan...[Interner Link]


      Ich bräuchte jetzt wirklich mal einen guten HD Receiver mit integrierter Festplatte. Also sowas wie der Herr Maxtainment hat, nur für FullHD. Die besten Filme gibt's immer erst zu Zeiten, wo klein Renee schon schlafen tut. Tipps anyone?


      Lustig, dass auf diesen Film Leute mal anspringen... :dunno:

      @ MissP ...da Du wohl eh net oft aufnehmen wirst, sollte ja meiner auch ausreichen, netta? ;)


      so long,
      Max


      Ich kann ja net 2 Receiver anschließen, oda? Willst Deinen unbedingt loswerden, brauchst ihn nimma? Toll is er schon (wenn er doch HD wär)
    • Sex in the Comics

      Eine Reise in die Welt des erotischen Comics, seiner bewegten Geschichte und seiner Rolle in der Gesellschaft. Eine Dokumentation von Joëlle Oosterlinck (Frankreich, 2011, 52 mn).
      Sehen Sie die Dokumentation 7 Tage lang auf ARTE+7 (ab dem 29. Januar)

      Der erotische Comic feiert sein Comeback. Davon zeugen Luxus-Neuauflagen der Meister des Genres und eine neuen Autorengeneration, die sich seiner bemächtigt. Neben den sehr persönlichen Missgeschicken und Schwächen, die auf erotisch-sexuellem Gebiet lauern, geht es in diesen Werken auch um Phantasievorstellungen, Gesellschaftssatire und Zensur.

      arte.tv/de/6292582,CmC=6292426.html

      cheers
      marcel
      All that we see or seem
      Is but a dream within a dream. (E.A. Poe)
    • Original von flick_chick
      Zack and Miri make a Porno: 19. Jan. um 00:55 Uhr im ZDF


      Cast: Traci Lords, Katie Morgan...[Interner Link]


      endlich habe ich es geschafft mir den Film auch mal anzuschauen. Mein generelles Urteil darüber: insgesamt ein witziger und sehr unterhaltsamer Streifen. Der Titel des Film und vor allem einige der Darsteller (Traci Lords, Katie Morgan) lassen auf viel Erotik und nackte Haut hoffen. Doch da wird man ziemlich enttäuscht. Nur die nicht wirklich toll gemachten Silikon-Titten von Katie Morgan sind etwas ausgiebiger zu betrachten. Schade finde ich, dass sich Traci Lords so zugeknöpft gibt und überhaupt nichts zeigt.

      Insgesamt aber ein kurzweiliger und amüsanter Film, durchaus sehenswert